Die Amtszeit von Larissa Häberli als Apfelkönigin geht zu Ende. z.V.g.
1/1 Die Amtszeit von Larissa Häberli als Apfelkönigin geht zu Ende. z.V.g.
08.06.2021 10:16

Apfelkönigin wird die Krone weitergeben

Ort und Zeitpunkt der Wahl noch unklar

Nach einem Jahr länger als geplant, neigt sich nun auch die Amtszeit der amtierenden Apfelkönigin Larissa Häberli dem Ende zu. Deshalb sucht die Jury junge Thurgauer Frauen. Wer beim Casting dabei sein möchte, der kann sich bis zum 31. Juli 2021 bewerben. Die Wahl findet im Herbst statt, wann und wo ist noch unklar, da die WEGA abgesagt wurde.

Aus der Region Ein Jahr dauert normalerweise die Amtszeit der Apfelkönigin. Da wegen Covid-19 im vergangenen Jahr zahlreiche Anlässe ausfielen und auch die Wahlveranstaltung an der WEGA nicht stattfinden konnte, entschieden sich die Verantwortlichen die Amtszeit der amtierenden Apfelkönigin Larissa Häberli um ein weiteres Jahr zu verlängern. Doch nun neigt sich auch dieses dem Ende zu. «Die WEGA wurde zwar auch für dieses Jahr wieder abgesagt, wir haben uns trotzdem dazu entschieden, eine neue Königin zu wählen», erklärt Nadja Anderes, Geschäftsführerin der Thurgauer Apfelkönigin. Die Wahl wird im Herbst stattfinden, wann und wo ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch unklar.

Wer kann Apfelkönigin werden?

Bewerben um das Amt der Apfelkönigin können sich alle Frauen, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sind. Weiter setzt die Jury einen Führerschein voraus sowie zeitliche Flexibilität. Wer dazu noch spontan, kontaktfreudig und dem Thurgau verbunden ist, der hat schon ganz viele Pluspunkte gesammelt. Im Casting von Mitte August wählt die Jury sechs Finalistinnen aus, diese schaffen den Sprung an die Wahlveranstaltung im Herbst. Der Königin winken attraktive Preise und ein spannendes Jahr. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Juli.

Anmeldeformular und mehr Informationen auf www.thurgauer-apfelkönigin.ch

red