WAVE Trophy: Renoviertes Haus in Latsch. Chris Regez
1/1 WAVE Trophy: Renoviertes Haus in Latsch. Chris Regez
06.07.2021 15:29

Auf dem Alpine Circle durch Graubünden

Vom 25. bis. 28. Juni 2021 cruisten 50 Elektrofahrzeuge durch das Bündnerland. Dabei entdeckten die Teilnehmer viele einzigartige und unvergessliche Sehenswürdigkeiten.

Am letzten Freitag startete die Tour in Lenzerheide und machte sich auf den Weg durch den Heimatkanton von Schellen-Ursli, der Bündner Nusstorte und vieler bedeutender Alpenpässe. Einmal mehr stellte Tourdirektor Louis Palmer eine eindrückliche Tour mit vielen Höhepunkten zusammen. Die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen bei Postkartenwetter in den Genuss einzigartiger Destinationen und erhielten Insider- und Hintergrundinformationen aus erster Hand. Dabei ging es um Themen wie die Energiegewinnung, den Tourismus oder den schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Zu den Top-Spots zählten Guarda und Scuol, die Fahrt nach Val S-charl, einem malerischen Bergdorf, das an den Nationalpark grenzt, sowie ein Halt in Zernez. Zudem entzückte die Fahrt via Livigno, Italien, über den Berninapass nach Samedan und St. Moritz. Besonders beeindruckend war die Führung durch ein typisches Engadinerhaus, das nach dem Umbau zu einem Nullenergiebilanzhaus wurde. Grosses Staunen lösten auch der Landwasserviadukt und der Blick in die Rheinschlucht aus. Die Teams, die an der WAVE Trophy Grischa an den Start gingen, zeigten, dass die Elektromobilität definitiv in unserem Leben angekommen ist und für eine emissionsfreie und nahezu geräuschlose Fahrt durch die Berge und die Überquerung mehrerer Alpenpässe perfekt geeignet ist. Hauptsponsor Volkswagen war mit mehreren VW ID.3 und VW ID 4 am Start und zeigte die Kraft, Vitalität und Design dieser modernen Elektrofahrzeuge.

pd

Die Teilnehmer

Zum Teilnehmerfeld zählten Privatpersonen und Firmen mit ihren Elektrofahrzeugen. Volkswagen war Hauptsponsor und nahm mehreren VW ID.3 und ID.4 teil. An diversen Etappenorten fanden informative Anlässe statt, bei denen sich die Teilnehmer über die Elektromobilität informieren konnten. Auf einer Schnitzeljagd ging es darum, die Schätze der jeweiligen Regionen zu entdecken und Fragen zu beantworten. Wer am meisten Punkte sammelte, gewann die WAVE TROPHY. Der Alpine Circle wurde von Graubünden Ferien entworfen und führt zu den vier Hauptsehenswürdigkeiten des Kantons Graubünden: zum schweizerischen Nationalpark, zur Diavolezza-Gletscherwelt, zum Landwasserviadukt und zur Rheinschlucht. Die Teilnehmer konnten das eindrückliche Alpenpanorama sowie die vier Hauptsehenswürdigkeiten des Kantons hautnah erleben und geniessen.