Burg Hohenklingen. Pixabay
1/1 Burg Hohenklingen. Pixabay
20.05.2021 08:00

Burg Hohenklingen nominiert

Für den Swiss Location Award 2021

Seit 2016 zeichnet der Swiss Location Award die besten Hotels, Restaurants, Kongress- und Eventlocations der Schweiz aus. Dieses Jahr ist die Burg Hohenklingen nominiert.

Stein am Rhein Hoch über dem Städtchen thront sie, die Burg Hohenklingen. Die aus dem Mittelalter stammende Burg bietet ein modernes und doch geschichtsträchtiges Ambiente. Wie die Inhaber der Burg auf Facebook bekannt geben, wurden sie für den Swiss Location Award 2021 nominiert. Dieser wird seit 2016 jährlich an besondere Eventlokale vergeben. Eine Fachjury bewertet die entsprechenden Lokale anhand verschiedener Kriterien wie Lage, Erschliessung und Infrastruktur und kürt anschliessend die Sieger. Doch auch die Bevölkerung darf mitentscheiden, wer den Preis bekommen soll: mittels Online-Rating kann jeder User seine Stimme abgeben und so seine Lieblingsdestination unterstützen. Bewertet werden kann noch bis am 31. Mai unter: www.eventlokale.ch. Die offizielle Auszeichnung findet Mitte Juni statt. Ein Geldbetrag ist als Gewinn zwar nicht vorgesehen, dafür gewinnen die Lokale die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Ausserdem profitieren sie gemäss www.eventlokale.ch von einer unabhängigen Einschätzung durch Veranstalter, Besucher und der Jury sowie vom Erhalt des Gütesiegels. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Award im vergangenen Jahr nicht verliehen werden. Freude herrscht jedoch beim Blick auf die Gewinner von 2019: Mit dem See- und Parkhotel Feldbach und der Kartause Ittingen konnten sich gleich zwei Destinationen aus der Region in der Kategorie Tagungslocations beweisen. Und auch in der Kategorie Event- und Partyräume hat der Thurgau abgeräumt. So wurde die Rhyschüür in Diessenhofen, die Villa Felber in Ermatingen und die Dorfalm in Mettendorf zu den Besten der Schweiz gekürt. Die Bodenseearena in Kreuzlingen durfte sich in der Kategorie Eventhallen über den zehnten Platz freuen und Giusis Bistro in Weinfelden war unter den zwanzig besten Genusslocations vermerkt.

Von Janine Sennhauser