TV: «Liebe zu Besuch» Es dürfte der Fussball-EM geschuldet sein, dass das TV-Programm für diese Woche nicht gerade mit Topfilmen glänzt. Immerhin bietet sich als Alternative zu Ronaldo, Mbappé und Co. die romantische Komödie «Liebe zu Besuch» an. Darin versucht die getrennt von ihrem Mann Austen lebende New Yorkerin Alice Kinney (Reese Witherspoon) in L.A. als Innenarchitektin Fuss zu fassen. Nach einer feuchtfröhlichen Feier lernt sie die Möchtegern-­Filmemacher George, Teddy und Harry kennen und beginnt mit Letzterem eine Affäre. Doch eines Tages steht plötzlich Austen auf der Matte und Alice kommt ins Grübeln, ob nun Austen oder Harry der Richtige für sie ist. Amüsant und unterhaltend. SB «Liebe zu Besuch», 18. 6., 20.15 Uhr auf 3plus
1/4 TV: «Liebe zu Besuch» Es dürfte der Fussball-EM geschuldet sein, dass das TV-Programm für diese Woche nicht gerade mit Topfilmen glänzt. Immerhin bietet sich als Alternative zu Ronaldo, Mbappé und Co. die romantische Komödie «Liebe zu Besuch» an. Darin versucht die getrennt von ihrem Mann Austen lebende New Yorkerin Alice Kinney (Reese Witherspoon) in L.A. als Innenarchitektin Fuss zu fassen. Nach einer feuchtfröhlichen Feier lernt sie die Möchtegern-­Filmemacher George, Teddy und Harry kennen und beginnt mit Letzterem eine Affäre. Doch eines Tages steht plötzlich Austen auf der Matte und Alice kommt ins Grübeln, ob nun Austen oder Harry der Richtige für sie ist. Amüsant und unterhaltend. SB «Liebe zu Besuch», 18. 6., 20.15 Uhr auf 3plus
KINO: «Padrenostro» Valerio ist ein verträumter Junge und lebt als Sohn eines Vize-Polizeipräsidenten im Rom der 1970er Jahre. Eines Tages beobachtet er, wie direkt vor dem Haus Terroristen auf seinen Vater schiessen und ihn dabei verletzten. Die Eltern glauben jedoch, Valerio habe davon nichts mitbekommen und so muss der 10-Jährige das schockierende Erlebnis allein verarbeiten. In dieser Zeit lernt er den rebellischen Christian kennen, der plötzlich verschwindet und ebenso plötzlich wieder in Süditalien auftaucht, wohin Valerio mit seinen Eltern gereist ist, um der bedrückenden Situation in Rom zu entfliehen. Die erneute Begegnung mit Christian verändert Valerios Leben für immer. SB 
«Padrenostro» läuft ab dem 17. 6. in den Kinos der Deutschschweiz
2/4 KINO: «Padrenostro» Valerio ist ein verträumter Junge und lebt als Sohn eines Vize-Polizeipräsidenten im Rom der 1970er Jahre. Eines Tages beobachtet er, wie direkt vor dem Haus Terroristen auf seinen Vater schiessen und ihn dabei verletzten. Die Eltern glauben jedoch, Valerio habe davon nichts mitbekommen und so muss der 10-Jährige das schockierende Erlebnis allein verarbeiten. In dieser Zeit lernt er den rebellischen Christian kennen, der plötzlich verschwindet und ebenso plötzlich wieder in Süditalien auftaucht, wohin Valerio mit seinen Eltern gereist ist, um der bedrückenden Situation in Rom zu entfliehen. Die erneute Begegnung mit Christian verändert Valerios Leben für immer. SB «Padrenostro» läuft ab dem 17. 6. in den Kinos der Deutschschweiz
LESESTOFF: Adelheid Duvanel: «Fern von hier» Die Basler Schriftstellerin Adelheid Duvanel (1936 – 1996) ist nach wie vor eine weitgehend unbekannte Grösse der Schweizer ­Literatur. Mit dem Buch «Fern von hier» rückt der Limmat Verlag diese aussergewöhnliche Persönlichkeit endlich ins Licht. Duvanels kurzen Erzählungen sind Momentaufnahmen aus dem Leben von meist versehrten Existenzen, die sich aber in ihren fatalen Verhältnissen mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen.Diese Ausgabe versammelt zum ersten Mal sämtliche in Buchform sowie Zeitschriften erschienen Erzählungen in einem Band. JS Limmat Verlag, 2021 ISBN: 978-3-03926-013-3
3/4 LESESTOFF: Adelheid Duvanel: «Fern von hier» Die Basler Schriftstellerin Adelheid Duvanel (1936 – 1996) ist nach wie vor eine weitgehend unbekannte Grösse der Schweizer ­Literatur. Mit dem Buch «Fern von hier» rückt der Limmat Verlag diese aussergewöhnliche Persönlichkeit endlich ins Licht. Duvanels kurzen Erzählungen sind Momentaufnahmen aus dem Leben von meist versehrten Existenzen, die sich aber in ihren fatalen Verhältnissen mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen.Diese Ausgabe versammelt zum ersten Mal sämtliche in Buchform sowie Zeitschriften erschienen Erzählungen in einem Band. JS Limmat Verlag, 2021 ISBN: 978-3-03926-013-3
NETFLIX: «The Kominsky Method» Sandy Kominsky (Michael Douglas) ist ein in die Jahre gekommener Schauspiellehrer, der früher einmal auch als Schauspieler Erfolge feierte. Mittlerweile bekommt er mit etwas Glück noch kleinere ­Engagements in Werbespots. Auch seine Schauspielschüler sehen in ihm nicht mehr die unhinterfragbare Autorität. Die Zeit verlangt nach anderen Gesichtern. Dennoch: Von einer Krise möchte Kominsky nichts wissen, schon gar nichts von Vergänglichkeit und Tod. Also verdrängt er diese Malaise – mit Humor und Zynismus. «The Kominsky Method» ist ein glänzendes Comedy-Drama. Ende Mai startete die finale dritte Staffel. JS
«The Kominsky Method» ist auf der ­Streamingplattform Netflix zu sehen.
4/4 NETFLIX: «The Kominsky Method» Sandy Kominsky (Michael Douglas) ist ein in die Jahre gekommener Schauspiellehrer, der früher einmal auch als Schauspieler Erfolge feierte. Mittlerweile bekommt er mit etwas Glück noch kleinere ­Engagements in Werbespots. Auch seine Schauspielschüler sehen in ihm nicht mehr die unhinterfragbare Autorität. Die Zeit verlangt nach anderen Gesichtern. Dennoch: Von einer Krise möchte Kominsky nichts wissen, schon gar nichts von Vergänglichkeit und Tod. Also verdrängt er diese Malaise – mit Humor und Zynismus. «The Kominsky Method» ist ein glänzendes Comedy-Drama. Ende Mai startete die finale dritte Staffel. JS «The Kominsky Method» ist auf der ­Streamingplattform Netflix zu sehen.
14.06.2021 15:11

Die Top 4 der Woche

TV: «Liebe zu Besuch» Es dürfte der Fussball-EM geschuldet sein, dass das TV-Programm für diese Woche nicht gerade mit Topfilmen glänzt. Immerhin bietet sich als Alternative zu Ronaldo, Mbappé und Co. die romantische Komödie «Liebe zu Besuch» an. Darin versucht die getrennt von ihrem Mann Austen lebende New Yorkerin Alice Kinney (Reese Witherspoon) in L.A. als Innenarchitektin Fuss zu fassen. Nach einer feuchtfröhlichen Feier lernt sie die Möchtegern-­Filmemacher George, Teddy und Harry kennen und beginnt mit Letzterem eine Affäre. Doch eines Tages steht plötzlich Austen auf der Matte und Alice kommt ins Grübeln, ob nun Austen oder Harry der Richtige für sie ist. Amüsant und unterhaltend. SB

«Liebe zu Besuch», 18. 6., 20.15 Uhr auf 3plus

KINO+: «Padrenostro» Valerio ist ein verträumter Junge und lebt als Sohn eines Vize-Polizeipräsidenten im Rom der 1970er Jahre. Eines Tages beobachtet er, wie direkt vor dem Haus Terroristen auf seinen Vater schiessen und ihn dabei verletzten. Die Eltern glauben jedoch, Valerio habe davon nichts mitbekommen und so muss der 10-Jährige das schockierende Erlebnis allein verarbeiten. In dieser Zeit lernt er den rebellischen Christian kennen, der plötzlich verschwindet und ebenso plötzlich wieder in Süditalien auftaucht, wohin Valerio mit seinen Eltern gereist ist, um der bedrückenden Situation in Rom zu entfliehen. Die erneute Begegnung mit Christian verändert Valerios Leben für immer. SB

«Padrenostro» läuft ab dem 17. 6. in den Kinos der Deutschschweiz

LESESTOFF: Adelheid Duvanel: «Fern von hier» Die Basler Schriftstellerin Adelheid Duvanel (1936 – 1996) ist nach wie vor eine weitgehend unbekannte Grösse der Schweizer ­Literatur. Mit dem Buch «Fern von hier» rückt der Limmat Verlag diese aussergewöhnliche Persönlichkeit endlich ins Licht. Duvanels kurzen Erzählungen sind Momentaufnahmen aus dem Leben von meist versehrten Existenzen, die sich aber in ihren fatalen Verhältnissen mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen.Diese Ausgabe versammelt zum ersten Mal sämtliche in Buchform sowie Zeitschriften erschienen Erzählungen in einem Band. JS

Limmat Verlag, 2021 ISBN: 978-3-03926-013-3

NETFLIX: «The Kominsky Method» Sandy Kominsky (Michael Douglas) ist ein in die Jahre gekommener Schauspiellehrer, der früher einmal auch als Schauspieler Erfolge feierte. Mittlerweile bekommt er mit etwas Glück noch kleinere ­Engagements in Werbespots. Auch seine Schauspielschüler sehen in ihm nicht mehr die unhinterfragbare Autorität. Die Zeit verlangt nach anderen Gesichtern. Dennoch: Von einer Krise möchte Kominsky nichts wissen, schon gar nichts von Vergänglichkeit und Tod. Also verdrängt er diese Malaise – mit Humor und Zynismus. «The Kominsky Method» ist ein glänzendes Comedy-Drama. Ende Mai startete die finale dritte Staffel. JS

«The Kominsky Method» ist auf der ­Streamingplattform Netflix zu sehen.