13.07.2021 08:35

Gelegenheit macht Wahlmanipulation

Das Positive an der Frauenfelder Wahlpeinlichkeit ist, dass auch andere Städte und Gemeinden ihre Sicherheitsvorkehrungen beim Auszählen überprüfen werden. Auch das Weiterziehen des Falls Limoncelli ans Obergericht ist diesbezüglich nützlich. Frauenfeld kommt wieder in die Schlagzeilen und die Sicherheit bei Abstimmungen und Wahlen wird erneut thematisiert. So wird es dank Schelling, der das falsche Resultat hartnäckig angefochten hat, in Zukunft nicht nur in Frauenfeld, sondern schweizweit bei Wahlen und Abstimmungen weniger Gelegenheit zur Wahlmanipulation geben. 

Alex Hess, Frauenfeld