14.09.2021 10:04

Grosser Aufwand, kein Ertrag

Fussball Der FC Frauenfeld verliert in der 2. Liga interregional auch sein zweites Heimspiel. Die Niederlage gegen Widnau war alles andere als zwingend. Forsch und mutig startete der FCF die Mission Heimsieg gegen Widnau. Das Team von Marco Vintem erspielte sich mehrere hochkarätige Möglichkeiten, sündigte aber regelmässig im Abschluss. Die alte Fussballerweisheit ‚Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten‘, bekamen die Zuschauer auf der Kleinen Allmend in Reinkultur präsentiert. Kurz vor der Pause leistete sich Pasina einen folgenschweren Ballverlust. Der FCF-Verteidiger konnte seinen Gegenspieler nur noch mit einem Foul im Strafraum stoppen. Die Gäste verwandelten den fälligen Elfmeter abgeklärt. Wenig später legten die St. Galler mit einem perfekt vorgetragenen Konter nach. Das 0:2 Pausenresultat war definitiv ein guter Lohn für die Gäste. Das Heimteam blieb nach dem Seitenwechsel willig. Mehr als der Anschlusstreffer durch Max Ammann wollte dem FC Frauenfeld aber nicht mehr gelingen. Der FCF musste sich trotz einem Chancenplus nach 90 Minuten mit einer unnötigen 1:2 Heimniederlage abfinden. Es bleibt keine Zeit Wunden zu lecken. Bereits am nächsten Mittwoch steht die Nachtragspartie in Bazenheid auf dem Programm.

red