Reto Inauen (l.), Präsident Raiffeisenbanken Thurgau und OK-Präsident Jakob Stark (r.) stellten am letzten Medientermin vor Olympia Heidi Diethelm Gerber als Botschafterin für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2023 vor. nw
1/1 Reto Inauen (l.), Präsident Raiffeisenbanken Thurgau und OK-Präsident Jakob Stark (r.) stellten am letzten Medientermin vor Olympia Heidi Diethelm Gerber als Botschafterin für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2023 vor. nw
15.07.2021 08:00

Noch 15 Tage bis zum letzten Schuss als Profisportlerin

Am 23. Juli beginnen in Tokio mit einem Jahr Verspätung die Olympischen Spiele. Mit dabei ist die Sportschützin Heidi Diethelm Gerber aus Märstetten. Vor fünf Jahren gewann sie mit der Sportpistole die Bronzemedaille in Rio de Janeiro. Ein Erfolg, den sie bei ihren letzten Wettkämpfen vor ihrem Karriereende gerne wiederholen möchte.

Aus der Region Vor einer Woche stand die Sportschützin noch in Frauenfeld an ihrem letzten Medientermin vor Olympia Rede und Antwort. Nun weilt sie bereits im Land der aufgehenden Sonne. Neben ihrer Teilnahme an den Olympischen Spielen, stand auch ihre Rolle als Botschafterin für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2023 in Frauenfeld im Mittelpunkt. «Momentan hat Tokio für mich ganz klar Prio 1», erklärte Heidi Diethelm Gerber. «Es werden in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen ganz andere Spiele. Angefangen von der Verschiebung von letztem auf dieses Jahr bis hin zur Maskenpflicht, wird es für alle eine grosse Herausforderung.» Denn die Athleten müssen quasi zu jeder Zeit eine Maske tragen, im Schiessstand selbst hingegen nicht. Zusätzlich werden die Sportler*innen täglich getestet, um eine mögliche Coronainfektion frühzeitig zu erkennen und die Mitstreiter dementsprechend möglichst schnell schützen zu können. Ihre Schiesswettkämpfe finden vom 24. bis 27. und am 30. Juli statt. «Ich werde mich mental noch speziell auf alles vorbereiten, denn niemand weiss wirklich, was vor Ort auf einen zukommt. Ich gehe davon aus, dass es sehr anstrengende Wettkämpfe werden», so Diethelm Gerber.

Viel Geduld und Gelassenheit

Durch die Pandemie und die Verschiebung hat jeder Sportler mit einer zusätzlichen Belastung zu kämpfen. Natürlich bereitet sich jeder gezielt auf seine Wettkämpfe vor, doch die lange Wettkampfpause im letzten Jahr hat vielen zu schaffen gemacht. «Meine Vorbereitung auf die Olympischen Spiele sind nicht optimal verlaufen. Ich bin aber dennoch zuversichtlich, gute Ergebnisse abliefern zu können», gibt sich Heidi Diethelm Gerber kämpferisch. Zu ihrer Vorbereitung zählt nicht nur reines Schiesstraining. «Man muss nicht nur psychisch sondern auch physisch parat für die kommenden Aufgaben sein.»

Zukunft nach der Profikarriere gesichert

Wie es für Heidi Diethelm Gerber nach den Olmypischen Spielen weitergehen soll, weiss die Märstetterin bereits. «Nach meiner aktiven Profikarriere werde ich beim Schweizerischen Schiesssportverband als Trainerin arbeiten.» Und dann ist da ja noch ihre Rolle als Botschafterin für das Thurgauer Kantonalschützenfest 2023 (TKSF) in Frauenfeld. «Als mich OK-Präsident Jakob Stark angerufen und gefragt hat, ob ich mir die Rolle als Botschafterin vorstellen könnte, hatte ich anfangs etwas Bedenken, inwiefern das mit meiner künftigen Tätigkeit als Trainerin vereinbar ist.» Aber da der Thurgau die Sportschützin immer sehr unbürokratisch und einfach unterstützt hätte, sei das eine Möglichkeit, dem Kanton auch in Form einer Dienstleistung etwas zurückzugeben. «Wir sind natürlich sehr froh, einen Star im Schützenwesen für das TKSF gewonnen zu haben», freut sich OK-Präsident Jakob Stark. «Heidi Diethelm wird dabei an mehreren Anlässen im Rahmen des TKSF anwesend sein.» So könne sie auch als Vorbild gegenüber jüngeren Nachwuchsschützen fungieren. «Beim TKSF 23 werden wir 50 Wettkämpfe auf neun verschiedenen Schiessanlagen in der Region Frauenfeld durchführen und heissen dabei zwischen 6500 und 7000 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz bei uns willkommen», so Jakob Stark. Reto Inauen, Präsident der Raiffeisenbank Thurgau, ist stolz, das TKSF als Sponsor unterstützen zu dürfen. «Auch wir freuen uns, mit Heidi Diethelm Gerber eine prominente Botschafterin für das Thurgauer Kantonalschützenfest gewonnen zu haben. Des Weiteren sind wir von der Raiffeisenbank Thurgau davon überzeugt, dass die Leidenschaft der Thurgauerinnen und Thurgau nicht nur zum Schiesssport sondern auch zu unserem Sponsoring der Bank passen.»

Von Nico Wrzeszcz