Allgemeine Lage

Aufs Wochenende dreht die Höhenströmung von West auf Südwest und später auf Süd und führt vorübergehend sommerlich warme Luftmassen nach Mitteleuropa. In den Alpentälern kommt am Sonntag stürmischer Südföhn auf. Anfangs nächster Woche nähert sich die nächste Störung mit unbeständigem Wetter.


Heute

Die Nacht auf Sonntag verläuft mit einigen hohen Wolkenfeldern trocken und oft auch klar. Im Süden zieht zunehmend etwas dichtere Bewölkung auf. Die Temperaturen sinken beidseits der Alpen auf 9 bis 5 Grad, in den Föhntälern bleiben die Tiefstwerte meist im zweistelligen Bereich.

Am Sonntag gibt es trotz hohen Wolkenfeldern erneut viel Sonnenschein, nur im Süden ziehen teilweise dichtere Wolken auf, im Tessin sind am Abend erste Tropfen möglich. Es wird nochmals wärmer, in der Nordschweiz gibt es verbreitet 25 (Luzern) bis 28 (Basel) Grad, im Rhonetal und Tessin maximal 21 Grad. In den Bergen kommt starker bis stürmischer Südwind auf, auch in den Alpentälern gibt es mit starkem Föhn zunehmend Sturmböen.


Aussichten

In der Nacht auf Montag nimmt die Bewölkung aus Westen zu, im Süden kommt verbreitet Regen auf. Im Osten bleibt es länger nur gering bewölkt, in den Alpentälern weht stürmischer Föhn, auf den Bergen sind teils Orkanböen möglich. Die Tiefstwerte liegen bei 13 bis 10 Grad, im föhnigen Rheintal bei 16 Grad.

Am Montag wird es von Westen her zunehmend nass, im Tessin und in den angrenzenden Gebieten sind bis Dienstagabend grosse Niederschlagsmengen zu erwarten. In der Ostschweiz bleibt es länger freundlich, es weht weiterhin starker Südföhn. Die Höchstwerte liegen bei 15 bis 19 Grad, in der Nordostschweiz bis 23 Grad.

Am Dienstag lässt der Föhn nach und es wird auch im Norden verbreitet nass. Die Temperaturen gehen erneut zurück, die Höchstwerte liegen bei 13 bis 16 Grad.

Mittwoch und Donnerstag wird noch etwas wechselhaft. Die Temperaturen steigen im Norden erneut Richtung 20 Grad, im Süden bereits etwas wärmer.


Bergwetter

Am Sonntag nochmals milder mit einer Nullgradgrenze über 3500 Meter. In den Südalpen mehr Wolken, ansonsten recht sonnig. Mit stürmischem Südwind auf den Gipfeln zeitweise Orkanböen möglich.

Mittagstemperaturen:
1500m 11°C
2000m 5°C
2500m 4°C
3000m 3°C
3500m 1°C

Zu Wochenbeginn zunehmend nass, besonders in den Südalpen grosse Niederschlagsmengen möglich, Schneefallgrenze: 2000-2500 Meter. Dienstag überall nass, ab Mittwoch Wetterbesserung.